2.7 C
Hamburg, DE
Wednesday, December 13, 2017

Beitragen

Wenn Du Student bist und Lust hast, zur PuG beizutragen, nutze die Upload-Funktion links. Schriftliche Beiträge (Meinungsartikel, Online-Diskussionen, Prosa, lyrische Texte bzw. Gedichte usw.) sollten im .doc-Format oder anderen Microsoft-Word-kompatiblen Dateiformaten hochgeladen werden und nicht länger als 2000 Wörter sein (Ausnahmen im Einzelfall möglich). Für Fotos, Zeichnungen und andere Bilder bitte .jpeg benutzen. Das Redaktionsteam wird eure Beiträge lesen und prüfen, ob eine Veröffentlichung in Betracht kommt. Bitte gebt Euren vollen Namen an und nennt uns Eure Hochschule. Beiträge ohne entsprechende Angaben können leider nicht veröffentlicht werden.

In der PuG geht es um Meinung, nicht um Wissenschaft. Dennoch bitten wir Euch, all eure Angaben zu belegen. Referenzen und Quellenangaben könnt Ihr entweder in den Text selbst einbauen, oder Fußnoten setzen. In der finalen Veröffentlichung tauchen diese allerdings nicht auf. Dennoch prüft das Redaktionsteam jede Tatsachenbehauptung. Bei Zweifeln an der Wahrheit und Authentizität Eurer Angaben, sehen wir von einer Veröffentlichung ab.

Die PuG steht prinzipiell jeder politischen Meinung offen, die die Grenzen der Meinungsfreiheit nicht überschreitet, indem sie etwa mit der Anerkennung einer unberührbaren Menschenwürde in Widerspruch steht. Extreme politische Positionen – seien sie rechtsextrem, linksextrem oder oder in irgendeiner Weise “fundamentalistisch” – werden nicht veröffentlicht. Wir gehen davon aus, dass all unsere Autoren den Grundkonsens eines modernen politischen Liberalimus westlicher Prägung teilen, wie er etwa im Grundrechtskanon des Grundgesetzes verwirklicht ist. Aus diesem Grund hat auch jedes Mitglied der PuG-Redaktion ein Vetorecht. Es kommt zum Zug, wenn er oder sie der Auffassung ist, ein uns von Euch zugegangener Beitrag halte einer Vertretbarkeitsprüfung nicht stand – oder entspreche in Form oder Inhalt unseren Qualitätserwartungen endgültig nicht.

Jeder erfolgreich hochgeladene Beitrag wird von der Redaktion gecheckt. Kleinere Fehler werden korrigiert, ohne dass der Verfasser darüber gesondert informiert wird. Sollte das Redaktionsteam hingegen zu dem Schluss kommen, dass Dein Beitrag umfassender Redaktion bedürfe, um unsere Qualitätstandards zu erfüllen, informieren wir Dich rechtzeitig. Das Redaktionsteam würde Dir die kritischen Stellen aufweisen und Gelegenheit geben, diese nachzubessern.

Noch Fragen? Schreibe uns eine E-mail.

  • Schriftliche Beiträge in .doc/.docx
  • Nicht mehr als 2.000 Wörter
  • Bilder im .jpg Format